+373 22 237660 / +373 60835960
Start - Aktuell - EU4Culture
img
EU4Culture
25 mai/ 2021 - 30 iun/ 2021
Raum: Goethe-Institut

EU4Culture - Förderung der Kultur in den Ländern der Östlichen Partnerschaft

Unterstützung der kulturellen Entwicklung: Das EU-finanzierte Projekt „EU4Culture“ startet einen Call für Städte in Armenien, Aserbaidschan, Georgien, der Republik Moldau und der Ukraine

In einem Konsortium mit dem Danish Culture Institute, den Czech Centres und dem Institut Français in Georgien, setzt das Goethe-Institut das EU-Förderprojekt „EU4Culture“ um. Das EU4Culture-Projekt zielt darauf ab, die Kultur und soziale Entwicklung in den Ländern der Region der Östlichen Partnerschaft zu fördern. Das Projekt stellt die Kultur und die Kreativwirtschaft, in den Mittelpunkt, die alle ein großes Potenzial für eine nachhaltige Politik mit breitem Einfluss haben.

Das globale Ziel des Calls besteht darin, die Rolle der Kultur- und Kreativwirtschaft für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung in Armenien, Aserbaidschan, Georgien, der Republik Moldau und der Ukraine zu stärken.

Das spezifische Ziel des Calls ist die Ausarbeitung und Umsetzung von Strategien zur kulturellen Entwicklung auf der Grundlage eines partizipativen Ansatzes und eines öffentlich-privaten Dialogs sowie die Unterstützung multikultureller und multiethnischer Dimensionen in den Zielstädten.

Wer kann sich bewerben?

Nicht-Hauptstädte aus Armenien, Aserbaidschan, Georgien, der Republik Moldau und der Ukraine werden gebeten, im Rahmen des Calls ein Concept Note einzureichen. Weitere Informationen zu den Kriterien finden Sie in dem Antragsleitfaden.

Maßnahmen und Finanzierung

Concept Note Phase - Nicht-Hauptstädte aus Armenien, Aserbaidschan, Georgien, der Republik Moldau und der Ukraine werden gebeten, ein Concept Note einzureichen, das das kulturelle und kreative Umfeld und eine Vision für eine Kulturentwicklungsstrategie in die jeweilige Stadt beschreibt.

Vollständige Bewerbungsphase - Maximal fünf (5) Städte in jedem der fünf teilnehmenden Länder, die das Concept Note eingereicht haben, werden aufgefordert, einen vollständigen Antrag (full application) vorzubereiten.

Phase der Strategie für kulturelle Entwicklung - Maximal drei (3) Städte in jedem der fünf teilnehmenden Länder, die einen vollständigen Antrag eingereicht und 30.000 EUR erhalten haben, werden zur Ausarbeitung einer Strategie für kulturelle Entwicklung eingeladen.

Umsetzungsphase - Eine (1) ausgewählte Stadt in jedem der 5 teilnehmenden Länder erhält einen Zuschuss von 300.000 EUR zur Umsetzung ihrer Kultur- und Entwicklungsstrategie.

 

Wie bewerbe ich mich?

Antragsteller werden gebeten, sich auf der offiziellen Bewerbungsplattform (GAP) des GoetheInstituts zu registrieren und ihre Vorschläge einzureichen:

https://gap-online.goethe.de/en-US/

Derzeit müssen die Antragsteller ein Concept Note einreichen. Die Frist für die Einreichung vom Concept Note endet am 30. Juni 2021.

Ausführliche Informationen zum Bewerbungsprozess und zum Einreichen der Anträge finden Sie unter:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Herr Eugeniu Harabara, Projektkoordinator - Republik Moldau: eugeniu.harabara.extern@goethe.de

Die Bewerbungsfrist für die Concept Note Phase endet am 30.06.2021